Ich bekomm ein neues Etikett

Me in Gold Coast be happy don´t worry

und freu mir den Ast wie man so schön sagt. Heute war ich zum zweiten Mal bei meiner neuen Psychiaterin. Habe sie darauf auf die eventuelle Diagnose vom letzten Besuch angesprochen, Schizoaffektive Störung, und das ich damit nicht viel bei mir anfangen könnte.

Denn ich hatte soweit ich das beurteilen kann keine Manie, also kleine oder große Anfälle von Geldausgeben, Beziehungen – Affären beginnen und beenden, grosse Pläne und das Gefühl ein größeres Ego zu haben. Niet. Hab ich nicht.

Weiters meinte ich wenn ich es genau nehme, dann hatte ich eben eine Psychose (Ende 2017), da passt das Etikett, und eine Präpsychose (Ende 2018). Ausserdem ist mein roter Faden die Suizidalität ein Thema in meinem Leben, mal weniger mal viel zu viel.

Eine normale Depressive Verstimmung kann ich aber nicht an mir feststellen. Das hat mir der letzte Psychiater, schwupps diagnostiziert, als ich den letzten Job vom AMS im Callcenter antreten musste, auch noch Vollzeit und heillos überfordert war mit Stress, Tempo und den vielen Leuten. Ganz zu schweigen von den Beschimpfungen der Kundinnen. (Hier passt mal die weibliche Form, was Frauen sich so rausnehmen wenn die Kreditkarte überzogen ist, ist auch nicht von schlechten Eltern.) Und da war ich natürlich total dünn gebaut, heulte mich in den Schlaf weil ich fix und foxi war.

Daher hat sie, wie ich, diese eventuelle Diagnose Schizoaffektive Störung gestrichen. Und ich fühle mich so erleichtert. Etiketten sind ja insofern hilfreich, für Medikamenteneinnahme, aber viel mehr noch zu verstehen was einen da plagt, und welche Anzeichen, oder Frühwarnzeichen man hat und dem gegensteuern kann. Daher kann ich damit leben, das ich nun einfach eine Psychose hatte, glaub das nennt sich Post….alles andere werde ich sicher ein anderes Mal erfahren.

Und zum roten Faden ist im letzten Beitrag viel gesagt. Da gilt es ehrlich hinspüren, Hilfsbedürftigkeit erkennen und anerkennen und Hilfe holen, bzw. zulassen.

Denke grad, vielleicht bekomme ich doch noch mein Leben auf die Reihe im emotionalen Sein. Und ein kurzes manisches Zucken :), ich könnte grad meinen echten Namen hier drunter packen, alles obwohl offen sein und berichten, an verschlossenem und versteckten sein lassen. Aber ich werde mich be-hüten.

Lg, Bernadette

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s