Ode an den liebsten Kater Laurel

Laurel heißgeliebter Kater RIP

Heute geht es mir sehr dünn. Da erinnere ich mich an Zeiten mit meinem liebsten Kater Laurel.

Das ist oder besser war mein letzter Kater, heißgeliebter Laurel. Ich hatte in aus dem Tierheim mit ca 8 Monaten adoptiert. Er war zusammen mit Mutter und Geschwistern aufgegriffen worden und kannte nun fast nur das Tierheim. Als er zu mir kam, war er total scheu und mußte alles lernen. Er sollte eigentlich stubenrein sein, stellte mich aber auf die Probe so 2 Wochen. Putzen sag ich nur dezent. Aber dann realisierte er, hej da kann ich gut leben. Näherte mich im am Anfang nur in Minischritten an, bald legte ich mich auf den Boden neben ihn, dann ging kraulen, und ehe man es sich versah war ein kleiner Schmusekater drauß geworden. Den lustigen Namen hatte er aus dem Tierheim.

Nachdem er die Wohnung gut kennen lernte, ließ ich ihn auf dem Miniflur spielen den ich mit Nachbarin teilte. Sie hasste es das er da war und war von Anfang an nicht nur gehässig, sondern mobbte mich u.a. deswegen. Sie war auch mein letzter Baustein oder I – Tüpfelchen das mich in die Psychose brachte. Meine Fürsorge für diesen lieben kleinen aufgeweckten Kater verspottete sie nur. Wie traurig solche Menschen sind, letztlich muss ich sagen muss sie es in ihrer Haut aushalten.

Danach war was für ein Abenteuer der offene Balkon draußen mit Windeltreppe dran wo wir erst stundenlang sassen, und er die ganze Umgebung checkte bevor er auch nur einen Schritt runter machte. Das erste Mal unten war er so verwirrt das er jämmerlich maunzte und ich ihn „rettete“. Aber mit Training sprich viel viel Geduld und ausharren bei Kälte es war Februar, erschlich er sich den Weg nach unten. War ganz wichtig das ich dann wie eine Katzenmama im Garten saß – mit Schneehose – wo er dann in alle Richtungen kleine Schritte und zaghafte Erkundungen machte.

Dann setzte sein Katerinstinkt wieder ein und er entwickelte sich zu einem prächtigen kleinem verspielten Kater. Der aber auch hervorragend – leider – Spatzen killen konnte und mir die Geschenke brachte. Leider gab es keine Katzentür so mußte ich horchen um ihn draussen wieder reinzuholen, das hat mir einige schlaflose Nächte bereitet. Mein Schlaf war in dem Jahr leider aufgrund allen Stresses sehr schlecht.

Dann kam mein Theologisches Sommer Seminar und ich annoncierte in Studentenhomepage das ich meine Wohnung zur freien Verfügung gegen Kater hüten stellte. Und eine ganz liebe Frau meldete sich, wir lernten uns per skype kennen und die Woche klappte hervorragend.

So schön es mit Katerchen gewachsen war, so grauenhaft lief es mit Nachbarin, ich hatte aufgrund ihres Terrors eine Panikattacke und wußte da auch der Vermieter sich raushielt und kein Machtwort sprach, das ich besser früher als spät ausziehen mußte. Aber wohin mit einem Freigänger? wenn nur gemeinsam.

Und da passierte es er wurde schwerst krank, erst der 2 Tierarzt diagnostizierte ihn richtig mit FIP eine tödliche Katzenkrankheit. Er wurde innerhalb von einer Woche total geschwollen, und nach Diagnose für eine Nacht sediert mit Schmerzmitteln nach Hause genommen. Da konnte ich Abschied nehmen, ich schlief die ganze Nacht neben ihm auf dem Boden. Heulte mir die Seele raus. Und am nächsten Tag ließ ich ihn einschläfern. Ruhe sanft kleiner Engel. Ich habe ihn sogar einäschern lassen und da ich nicht wußte wo ihn begraben, habe ich ein Grab meiner Schwester dazu genützt um die Asche reinzustreuen. So kann ich beide zusammen besuchen. Hab ich nur bloß nicht meinem Vater gesagt.

Danke lieber kleiner Laurel für alles du hast Sonne in mein Leben gebracht. Und ich glaube sagen zu können du hattest bei mir den Katzenhimmel auf Erden.

Nachtrag: Nach seinem Tod kündigte ich entnervt die Wohnung und suchte mir eine neue, wo ich dann bald nach Einzug in der Psychose landete. Aber das ist eine andere Geschichte.

Lg, an alle KaterKatzenliebhaber Bernadette

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s