Wie gehts Bernadette?

Ja das neue Jahr hat erstmal ja stressig angefangen, Herzinfarkt bei Frau meines Vaters, zum Glück mittlerweile gut überstanden und auf dem Weg der Besserung. War 2 Wochen dank des Sozialamtes oder der Bearbeiterin nicht versichert! sic mußte dort mehrmals hingehen und dem nachgehen, es stellte sich heraus die hat das ganz bewußt gemacht, denn sie hat sich erwartet das mein Antrag für Rehageld schneller durchgeht und ich dann dort versichert bin.

Dem war aber nicht so mein Antrag läuft noch es dauert länger da sie Fragen an Deutschland haben wo ich ja lange gelebt und gearbeitet habe. Das hat mich sehr gestresst ohne Versicherung zu sein, und zweimal meinen Psychiater Termin verschieben zu müssen. Hatte deswegen auch einen Krokodilsheulanfall seit langem auf dem Gang des Sozialamtes hat natürlich dort keinen gestört. Diese Willkür und Abhängigkeit von diesem Amt macht mir schon immer wieder zu schaffen.

Darum in meinem vorigen Beitrag zur Begräbnisvorsorge auch Gedanken auf dem letzten Weg dann nicht davon abhängig zu sein.

Zur Psychiaterin bin ich dann doch endlich gekommen mit der Hoffnung was sonst zu reduzieren mein immerwährendes Thema. Diesesmal lag mir das AD Adjuvin am Herzen ob wir nicht von 50 auf 25 runtergehen könnten. Nachdem wir aber darüber sprachen wie es Bernadette so geht, merkte ich ein bißchen betröpelt selbst das wird nix mit dem reduzieren. Ich fühle mich seit 2 Monaten immer wieder mal richtig schwach, wie wenn man eine Grippe bekommt und der Körper dagegen ankämpft. Und ich muss mich zu fast allem richtig überwinden es zu tun ob Haushalt, Spazieren gehen etc nur wenn ich etwas für andere tue wie meine Ehrenämter funktioniere ich ganz gut.

Vielleicht hat mich doch etwas der Winter Blues im Griff. An einem Tag wie heute wo es nur nebelig ist, könnte ich den ganzen Tag am liebsten schlafen. Klingt erstmal nicht so berauschend, aber ich habe mir als Motto für dieses Jahr vorgenommen, ich sage ja zu jedem Tag wie er auch sein mag und vor allem wie ich mich auch fühle.

Ich wünsche Euch auch das Ihr Euch annehmen könnt an guten wie schlechten Tagen und verbleibe mit herzlichen Grüßen Eure Bernadette

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s