Doris Wagner: Nicht mehr Ich, Die wahre Geschichte einer jungen Ordensfrau

So heißt der Titel eines unglaublich guten, wichtigen und berührenden Buches. Es geht hier um eine Frau die viele Jahre lang in einer geistlichen Gemeinschaft Das Werk genannt gelebt hat. Sie hat dort durch die Struktur spirituellen, sozialen und dann auch sexuellen Mißbrauch erfahren. Sie hat das sehr klar benannt wie diese Dinge zusammenhängen und das wenn eine erst gebrochen ist und ihr ich verliert sich nicht mehr schützen kann. Es war ein sehr langer Weg aus dieser Gemeinschaft auszusteigen und ohne Hilfe von aussen hätte sie Selbstmord begangen.

Sexueller Mißbrauch ist bekannt aber wie kaputt Menschen auch durch spirituellen Mißbrauch gemacht werden können, völlig abhängig, sich selbst entfremdet und wie ein Roboter agieren war mir in dieser Stärke nicht bewußt.

Sehr wenige katholischen Würdenträger denen diese Gemeinschaft durchwegs bekannt ist haben sich auf ihre Seite gestellt bzw. sich überhaupt eingelassen damit auseinander zu setzen. Einer davon ist Kardinal Schönborn. Dazu gibt es einen Dokumentation wo die beiden im Gespräch sind, das ist sehr berührend und ein mutiges Zeichen.

Sie hat auch ein weiteres Buch geschrieben über den „Spirituellen Mißbrauch in der katholischen Kirche“, den leihe ich mir heute aus der Bibliothek aus.

Doris Wagner schildert erstmals ausführlich die unterschiedlichen Facetten des Phänomens manipulativer Seelenführung im Bereich der katholischen Kirche und verdeutlicht diese durch eine Vielzahl realer Fallbeispiele. Dabei thematisiert sie auch die tieferen Ursachen für diese Art des Missbrauchs. ..

Taffe Lektüre aber aber absolut Hin – Sehenswert, verschließen wir unsere Augen nicht wo schädliche und kranke Strukturen sich befinden bzw. sich ausbreiten.

Liebe Grüße Eure Bernadette

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s